Regeln zur Berechnung des BIP

  • Marktpreis als Wertmaßstab
  • Das BIP beschreibt die laufende Produktion
  • nur Werte der Endprodukte werden in die Berechnung mit einbezogen
  • Güter, die nicht am Markt gehandelt werden, werden folgendermaßen behandelt (1. & 2.):
  1.  zu kalkulatorischen Preisen einbezogen (marktübliche Miete, Polizei und Schulen zu Kosten der Erstellung [insbesondere Löhne], etc.)
  2. oder nicht erfasst (von selbstgenutzten langlebigen Konsumgütern erstellte Leistung, z.B. von Rasenmähern, Autos, etc. oder haushaltsinterne „Dienstleistungen“: Zubereitung von Mahlzeiten Kinderbetreuung)