Produktion und Produktionsfunktion

Einer Wirtschaft stehen zwei Inputs zur verfügung: Arbeit und Kapital. Sei Arbeit L und Kapital K, dann kann eine Produktionsfunktion folgendermaßen aussehen:

Y = F(K,L)

Wir gehen davon aus, dass die Produktionsfunktion konstante Skalenerträge besitzt. Sind in einer Volkswirtschaft eine bestimte anzahl Faktoreinheiten K* an Kapital und L* an Arbeit vorhanden, so ist das Güterangebot:

YS = F(K*,L*) = Y*

Dieses Gesamtoutput an angebotenen Gütern muss lauf Def. gleich dem Gesamteinkommen der Volkswirtschaft sein.