Merkmalswert und -ausprägung

Merkmalausprägung: Möglicher Wert eines Merkmalträgers, unabhängig davon, ob er beobachtet wird oder nicht.

Merkmalswert: Eine Ausprägung die tatsächlich beobachtet wurd und dem Merkmalsträger zugewiesen WURDE.

Beispiele:

1)    Bei einer Statistischen Masse von 10 PKW wird das Merkmal Farbe beobachtet. Auch wenn die Farbe rot nich vorkommt, ist rot eine Merkmalausprägung. In diesem Fall aber kein Merkmalswert.

2)    Bei der Messung des Gewichts von Paketen in Gramm kann jede natürliche Zahl von einem Minimalwert m bis zu einem Maximalwert M auftreten. Merkmalsausprägungen sind also alle natürliche Zahlen zwischen m und M. Merkmalswerte sind aber nur die bei de betrachteten Pakteten wirklich gemessenen Gewichte.

Eine Liste von Merkmalsausprägungen enthält sinnvollerweise keine Wiederholungen. Eine Liste der Merkmalswerte (die Urliste) wird meist Wiederhohlungen aufweisen, da statistische Einheiten übereinstimmende Merkmalswerte haben können.