Phasenmodell: Anforderungsdefinition und Anforderungsanalyse

Auch die Anforderungsdefinition und –analyse ist eine unglaublich wichtige Phase, die jedes Softwareunternehmen meistern sollte. Die Anforderungsdefinition und –analyse beschäftigt sich als zweite Phase des Phasenmodells mit zwei Teilaktivitäten:

  • Definition der Anforderungen
  • Analyse der Anforderungen

Die Definition der Anforderungen beschäftigt sich mit mit der Durchführung von Bedarfs- und Ist-Analysen mit Hinblick auf Anforderungen, legt die gewünschten Funktionen fest die das zu entwickelnde Softwaresystem gewährleisten soll, definiert die Benutzerschnittstelle, legt Qualitätsmerkmale fest und bestimmt die Entwicklungs- und Zielumgebung. Bspw. die Wahl der Entwicklungsumgebung führt in der Praxis immer wieder zu Problemen und Einschränkungen. Auch professionelle Programmierer haben oft mit der Einrichtung einer neuen Entwicklungsumgebung zu kämpfen.

Die Analyse der Anforderungen überprüft die Anforderungen auf Redundanz, Inhalt, Konstistenz, Durchführbarkeit und Vollständigkeit. Hier kann es zum Einsatz von Simulationen oder auch Rapid Prototyping kommen. Hierbei geht es beim Rapid Prototyping darum, schnellstmöglich einen Protypen zu veröffentlichen, damit der Auftraggeber bestätigen kan, dass die Anforderungen vollständig und konstistent sind.