Kostenstellenrechnung

Als Kostenstellen werden Abrechnungseinheiten bezeichnet, in die das Unternehmen aufgegliedert ist und für die Kosten selbständig geplant, erfasst und kontrolliert werden.

Kostenstellug werden u.A. in Vorkostenstellen und Endkostenstellen unterteilt.

Vorkostenstellen werden auch als sekundäre Kostenstellen bezeichnet und arbeiten nicht direkt am Endprodukt.

Endkostenstellen werden auch als primäre Kostenstellen bezeichnet und arbeiten direkt am Endprodukt. Deren Kosten können also direkt dem Kostenträger zugeordnet werden.

Sinn und Zweck der Kostenstellenrechnung ist es, ein Bindeglied zwischen der Kostenarten- und der Kostenträgerrechnung zu bilden. Dies wird erwünscht, da ein Mehrproduktunternehmen bei der Preisbestimmung die Gemeinkosten auf die einzelnen Kostenträger verrechnen kann. Außerdem soll die Kostenstellenrechnung Information über die Leistungsbeziehungen und den Ressourcenverbrauch der jeweiligen Kostenstellen bereitstellen. So kann besser geplant und kontrolliert werden.