Auflösung von Rückstellungen

Rückstellungen dürfen erst dann aufgelöst werden, wenn der Grund für deren Bildung weggefallen ist. Es können folgende Fälle entstehen. 1) Rückstellung = tatsächlicher Aufwand: erfolgsneutrale Auflösung der Rückstellungen. 2) Rückstellungen > tatsächlicher Aufwand: übersteigender Betrag ist als sonstiger betrieblicher Ertrag zu verbuchen. 3) Rückstellungen < tatsächlicher Aufwand: übersteigender Betrag ist als zusätzlicher betrieblicher Aufwand zu verbuchen.