Lieferantenwahl

Die Lieferantenwahl kann von entscheidender Bedeutung für ein Unternehmen sein.

Aufsuchen möglicher Lieferanten

Als erster Teilschritt der Lieferantenwahl sollten alle alternativen/möglichen Lieferanten bestimmt werden. Danach sollte eine solide Informationsgrundlage bzgl. der verschiedenen potenziellen Lieferanten erstellt werden. Hierzu gehören Informationen über den Lieferanten, Marktwissen bezogen auf das Umfeld des betrachteten Lieferanten sowie auch Kenntnisse über die Verhandlungstärke und -position des potenziellen Lieferanten.

Die Informationen über die potenziellen Lieferanten setzen sich zusammen aus allgemeinen Informationen sowie etwas spezielleren Informationen. Zu den allgemenen Informationen zählen Wissen über das Image des Lieferanten, dessen Kapitalbasis sowie auch dessen technische als auch finanzielle Leistungsfähigkeit. Hinzu kommt Wissen über die Leistungsfähigkeit des Lieferanten bezüglich des Beschaffungsobjekts und Auftragsvolumens.

Lieferantenbewertung

Zur Lieferantenbewertung gibt es viele Methoden. Jedes Unternehmen bewertet seine Lieferanten möglicherweise nach einer individuellen Methode. Es können sowohl qualitative als auch quantitative Merkmale und Methoden in Betracht gezogen werden. Allgemein wird jedoch versucht qualitative und quantitative Merkmalsausprägungen zu quantifizieren. Dies geschieht bspw. anhand von besonderen “Scoringmodellen”. Am wichtigsten sollte sein:

  1. Qualität der Leistungen des Lieferanten
  2. Preisniveau des Lieferanten
  3. Zuverlässigkeit des Lieferanten, mit Hinblick auf Menge, Qualität und Termintreue.

Zur Lieferantenbewertung kann bspw. die hierfür angepasste Nutzwertanalyse verwendet werden.