Aufgabenbereich der Beschaffungslogistik

Die Beschaffungslogistik ist ein Spezialgebiet der Materiallogistik. Die Beschaffungslogistik ist an der Schnittstelle zwischen Beschaffungsmarkt und Zulieferungslager tätig, und trägt auch die Verantwortung über das Beschaffungslager, das sich von dem Zulieferungslager unterscheiden kann.

Die Beschaffungslogistik beschäftigt sich mit dem Strom an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie auch mit dem Strom an Kaufteilen, Handelswaren un Ersatzteilen.

Primäres Ziel der Beschaffungslogistik ist die Bereitsstellung von Einsatzgütern für die Produktion. Diese werden im Beschaffungslager bereitgestellt. Die Beschaffungslogistik nutzt also vorhandene Kapazitäten aus, unter Erzeugung von Güter- und Informationsflüssen. Damit dies alles längerfristig funktioniert muss der Güterfluss übergreifend geregelt und die Kopplung zu den Lieferanten und Abnehmern enger gestalltet werden. Dabei werden zeitliche und auch organisatorische Aspekte der Lieferung berücksichtigt. Außerdem sollten die Mitarbeiter der Beschaffungslogistik festlegen und berücksichtigen wie der Zeitpunkt des Gefahren- und Kostenübergangs definiert sein sollen.