Märkte in neoklassischen Ökonomien

Das ökonomische Problem der Gesellschaft ist die Verteilung der vorhandenen Ressourcen. Märkte sind solche Verteilungsstationen. Marktpreis wird durch Angebot und Nachfrage festgelegt. Preisermittlungen werden immer wichtiger, dass zeigen Beobachtungen aus der Wirklichkeit.

   Die neoklassische Ökonomie unterstellt perfekte Märkte mit vollkommen rationalen Marktteilnehmern